Länder mit entwickelten und dynamischen Digitalwirtschaften zeigen sich in der Krise am widerstandsfähigsten

4. Dezember 2020 | Zürich | Von Juliane Schmitz-Engels
Eine neue Studie der Fletcher School an der Tufts University und Mastercard analysierte 90 Volkswirtschaften anhand ihrer digitalen Kompetenzen

Länder mit entwickelten und dynamischen digitalen Volkswirtschaften haben sich als besonders widerstandsfähig gegenüber den wirtschaftlichen Folgen von COVID-19 erwiesen. Gleichzeitig haben sie die besten Voraussetzungen für eine schnelle wirtschaftliche Erholung. Das hat die aktuelle Studie der Fletcher School an der Tufts University ergeben, die zusammen mit Mastercard veröffentlicht wurde.

Die Schweiz ordnet sich in der Gesamtbewertung als nivellierte Volkswirtschaft ein: Sie ist im Bereich Digitalisierung reif und weit fortgeschritten und zeigt einen hohen Grad an digitaler Akzeptanz. Sie ist nach den Vereinigten Staaten, Hongkong, Finnland und Dänemark auf Platz 6 der am besten digital entwickelten Volkswirtschaften. Betreffend Tempo und Dynamik der weiteren digitalen Innovation nimmt die Schweiz allerdings analog dem Durchschnitt der meisten westeuropäischen Länder mit Platz 62 einen der hinteren Plätze der Rangliste ein. Diese Länder mit bereits bestehender guter Infrastruktur und breiter Akzeptanz neigen dazu, Geschwindigkeit gegen Nachhaltigkeit abzuwägen, und investieren in der Regel eher in den Ausbau der digitalen Inklusion sowie den Aufbau robuster Institutionen.

Mastercard hat als führendes Technologieunternehmen die Vision, die finanzielle Inklusion voranzutreiben. Dabei will Mastercard die Technologie und das branchenführende Know-how nutzen, um bis 2025 eine Milliarde Menschen und 50 Millionen Kleinst- und Kleinunternehmen in die digitale Wirtschaft zu integrieren. Der Digital Intelligence Index unterstützt diese Vision. Er liefert Erkenntnisse, die Führungskräfte in Regierungen, der Wirtschaft und im Technologiesektor helfen können, nachhaltigen digitalen Fortschritt zu initiieren und der Hälfte der erwachsenen Weltbevölkerung, die bislang keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen hat, finanzielle Inklusion zu ermöglichen.

Über den Digital Intelligence Index

Der Digital Intelligence Index, recherchiert und verfasst von The Fletcher School at Tufts University in Zusammenarbeit mit Mastercard, bietet einen weltweit führenden, aktuellen Report über die Fortschritte, die Volkswirtschaften bei der Förderung ihrer digitalen Wirtschaft gemacht haben.

Hier finden Sie den Link zum gesamten Report und der Methodologie der Studie. 

Hier finden Sie das interaktive Tool zur Studie.

Photo of Juliane Schmitz-Engels
Juliane Schmitz-Engels, Head of Communications Germany and Switzerland

The Fletcher School at Tufts University

The Fletcher School at Tufts University ist eine renommierte Graduiertenschule für internationale Beziehungen in den USA. Ihr Fokus liegt darin, die drängendsten, globalen Herausforderungen durch einen kooperativen, fächerübergreifenden Ansatz in Forschung und Bildung zu lösen. Seit 1933 agieren weltweit führende Persönlichkeiten von der The Fletcher School at Tufts University in strategischen, sektorübergreifenden Netzwerken als innovative Problemlöser für Regierungen, die Wirtschaft und Nichtregierungsorganisationen. Durch unser kontinuierliches Engagement und unseren rigorosen Anspruch Wissen durch Forschung, Wissenschaft und Praxis zu fördern, bietet The Fletcher School at Tufts University Informationen und baut Brücken für bedeutsame, globale Lösungen.Folgen Sie The Fletcher School at Tufts University auf Twitter (@FletcherSchool), Instagram (@thefletcherschool), Facebook (@fletcherschool) und LinkedIn (Fletcher - The Graduate School of Global Affairs at Tufts University), oder besuchen Sie die Website (www.fletcher.tufts.edu), um auf dem Laufenden zu bleiben.

Über Mastercard (NYSE: MA)www.mastercard.com

Mastercard ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Unser Ziel ist es, eine inklusive, digitale Wirtschaft voranzutreiben, von der alle Beteiligten weltweit profitieren. Deshalb sorgen wir dafür, dass Zahlungen sicher, einfach und smart abgewickelt und für jeden zugänglich gemacht werden. Unsere Innovationen und Lösungen basieren auf sicheren Daten und Netzwerken und helfen Einzelpersonen, Finanzinstituten, Regierungen und Unternehmen, die Bandbreite ihrer Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Unser „Decency Quotient“ prägt unsere Unternehmenskultur und all unsere Aktivitäten. Mit Verbindungen in mehr als 210 Ländern und Gebieten tragen wir so zu einer nachhaltigen Welt bei, die für alle vielfältige Möglichkeiten eröffnet.