Das neue Electronic Music Festival “Paradies Garten“ verzichtet komplett auf Bargeld und wird cashless

6.Juli 2022 | Wien | Von Nicole Krieg
Gemeinsam mit Mastercard in Kooperation mit Global Payments wird das Electronic Music-Festival “Paradies Garten“ (5., 6., und 7. August 2022 in Bruck an der Leitha) zum ersten cashless Festival Österreichs mit offenem Bezahlsystem ("open-loop"). Damit kommen die MacherInnen ihrem ausgesprochenen Ziel, Österreichs nachhaltigstes Festival zu werden, noch einen Schritt näher.
Bei seinem Debut am 5., 6. und 7. August in Bruck an der Leitha setzt Paradies Garten auf bargeldloses Bezahlen. Anders jedoch als die meisten anderen Festivals hierzulande verzichten die Veranstalter nicht nur auf jegliches Bargeld, sondern auch auf Cashless Armbänder. Paradies Garten ist somit das erste Musik-Festival Österreichs, bei dem BesucherInnen an allen Bars und Imbiss-Ständen ganz bequem mit ihrer eigenen Bankomat- oder Kreditkarte sowie mit dem Smartphone bezahlen können – also “open-loop“ cashless. Wesentlicher Vorteil dabei ist, dass BesucherInnen weder in der Schlange anstehen müssen, um ihr Cashless-Armband aufzuladen und schließlich ihr Restguthaben zurückzubekommen, noch während des Festivals die Übersicht über ihr geladenes Guthaben verlieren. Durch das Wegfallen des Bargeld-Handlings verkürzen sich die Wartezeiten am F&B-Angebot deutlich.
Mit Mastercard und Global Payments als Partner setzen die MacherInnen von Paradies Garten auf viel Know-how und langjährige Erfahrung in der Umsetzung bargeldloser Großveranstaltungen: Mastercard hat bereits Events wie das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel mit einer Cashless Area und ganze Fußballstadien dauerhaft mit "open-loop" cashless ausgestattet und bewiesen, dass die bargeldlose Bezahlung bei einem breiten Publikum Anklang findet. "Wir unterstützen immer wieder gerne mutige Player im Markt, die sich trauen, einen Schritt weiterzugehen, um ihren KundInnen einfache, schnelle und sichere Bezahlmöglichkeiten anzubieten - so wie nun das Paradies Garten-Festival. Zusätzlich gefällt uns der Nachhaltigkeitsaspekt der Veranstaltung, der uns bei Mastercard ebenfalls ein großes Anliegen ist", so Christian Schicker, Head of Business Development, Mastercard Austria.
"Als neuer Player am österreichischen Musik-Festival-Markt haben wir den Vorteil, die Organisation einer Großveranstaltung neu denken zu können", sagt Felix Mayr-Melnhof, Co-Gründer des Paradies Garten-Festivals. “Wir verstehen uns als innovatives Musik-Festival und haben uns – neben unseren Bemühungen, unseren ökologischen Fußabdruck auf ein Minimum zu reduzieren – auch das ausgesprochene Ziel gesetzt, den BesucherInnen-Service auf ein neues Level zu heben. Wir freuen uns daher besonders, mit Hilfe von Mastercard in Kooperation mit Global Payments zwei Partner gefunden zu haben, um ein Cashless Festival erfolgreich umzusetzen.“
Noch mehr Nachhaltigkeit durch bargeldlose Bezahlung
Das Thema Nachhaltigkeit liegt den Veranstaltern von Paradies Garten besonders am Herzen. "Nachhaltigkeit ist Teil unserer DNA", sagt Elise Accarain, Co-Gründerin von Paradies Garten, "deshalb setzen wir konsequent auf erneuerbare Energien, verzichten auf Einwegplastikprodukte auf dem gesamten Festivalgelände und bieten ausschließlich vegetarische Speisen an". Dank der Zusammenarbeit mit Mastercard und Global Payments kommen die Veranstalter ihrem Ziel, Österreichs grünstes Festival zu werden, einen weiteren Schritt näher: Laut Studien[1] weisen Zahlungen mit Bankomat- oder Kreditkarte insgesamt eine geringere Kohlenstoffemission auf. Der ökologische Fußabdruck von Bargeldzahlungen liegt dabei aufgrund der Beschaffungskette um 36 % höher als bei Kartenzahlungen.
[1] Lindgreen, E.R., van Schendel, M., Jonker, N. et al. Evaluating the environmental impact of debit card payments. Int J Life Cycle Assess 23, 1847–1861 (2018). https://doi.org/10.1007/s11367-017-1408-6
Photo of Nicole Krieg
Nicole Krieg, Head of Marketing and Communications Austria

Medienkontakte

Pepita Nowak-Adelmann, Ketchum Publico GmbH
+43 676 967 9407 | mastercard@ketchum.at

Über Paradies Garten

Vor dem eindrucksvollen Schloss Prugg in Bruck an der Leitha trifft am 5., 6. und 7. August 2022 ein hochkarätiges internationales Line-up auf lokale Stage-Hosts und einen respektvollen Umgang mit der umliegenden Natur und Ressourcen – willkommen im Paradies Garten, dem neuen Electronic-Music Festival in Österreich. Drei Tage lang sorgen über 50 nationale und internationale Acts, vielversprechende NewcomerInnen und gehypte DJs aus House, Disco bis hin zu Techno und alternativer Clubmusik für paradiesische Vibes auf drei liebevoll gestalteten Bühnen. Die Location: Der idyllische Schlosspark des Schloss Prugg in Bruck an der Leitha, nur einen Steinwurf von Wien. Das Credo: Escape the rat race, unwind your mind, and let the good times roll. Neben einem qualitativ hochwertigen Line-up, zeichnet sich das neue Festival auch durch seine Nachhaltigkeitsaspekte und seine Bemühungen aus, den ökologischen Fußabdruck auf ein Minimum zu reduzieren. Das ausgesprochene Ziel: Österreichs grünstes Festival zu werden. www.paradiesgartenfestival.at

Über Global Payments

Das Unternehmen ist weltweit größter Anbieter von Zahlungsdiensten und -technologien. Die Lösungen von Global Payments werden von KundInnen in 38 Ländern geschätzt. Jährlich verarbeitet das Unternehmen mehr als 50 Milliarden Transaktionen. In Österreich agiert Global Payments seit dem Jahr 2019 als Joint Venture mit der Erste Bank Group. Die Innovationen und Expertise von Global Payments treiben weltweit das Wachstum von Millionen von Unternehmen voran - von Einzelunternehmern und ambitionierten Startups bis hin zu globalen Konzernen.

Über Mastercard
Mastercard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Unser Ziel ist es, eine inklusive, digitale Wirtschaft voranzutreiben, von der alle Beteiligten weltweit profitieren. Deshalb sorgen wir dafür, dass Zahlungen sicher, einfach und effizient abgewickelt und für jeden zugänglich gemacht werden. Unsere Innovationen und Lösungen basieren auf sicheren Daten und Netzwerken und helfen Einzelpersonen, Finanzinstituten, Regierungen und Unternehmen, die Bandbreite ihrer Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Unser „Decency Quotient“ prägt unsere Unternehmenskultur und all unsere Aktivitäten. Mit Verbindungen in mehr als 210 Ländern und Gebieten tragen wir so zu einer nachhaltigen Welt bei, die für alle vielfältige Möglichkeiten eröffnet.