Erstes bargeldloses Restaurant in Österreich

4.Juni 2020 | Wien-Linz

Am 15. Mai 2020 feierten die preisgekrönten Konzepte „Glorious Bastards“ und „my Indigo“ ihre Wiedereröffnung an allen österreichischen Standorten und setzen mit der Unterstützung von Mastercard und Worldline ab nun auf bargeldloses Bezahlen.


Endlich konnte die Gastronomie wieder ihre Pforten öffnen. Die beiden Erfolgskonzepte der Soulkitchen-Gruppe Glorious Bastards und my Indigo haben die Pause genutzt und aufgerüstet. Ab sofort sind die Glorious Bastards Restaurants in Linz, Salzburg und Innsbruck und die my Indigo Stores in Salzburg (5x), Innsbruck (3x), Linz (2x) und Wien cashless und liegen damit genau am Puls der Zeit!

„Wir hatten uns schon sehr auf das Reopening gefreut und haben die vergangene Zeit darauf verwendet, unsere Restaurants noch besser auf unsere Kunden auszurichten und ihnen den Aufenthalt und das Bezahlen durch die Einführung eines bargeldlosen Systems bei uns noch bequemer und einfacher zu machen“, sagt Gastronom und Gründer Heiner Raschhofer. Die Innovation passt zu den veränderten Bezahlgewohnheiten der ÖsterreicherInnen. Schon vor der Covid-19-Krise hatten die Kartenzahlungen in Österreich stark zugenommen. So teilte die PSA (Payment Services Austria) Anfang des Jahres mit, dass 2019 bereits 68% der Transaktionen in Österreich mit Bankomat/Debitkarte kontaktlos durchgeführt wurden. „Während der vergangenen Wochen hat dieser Trend aufgrund der Krise nochmals einen starken Push-Effekt erhalten. E-Commerce und Kartenzahlungen, insbesondere kontaktlos, sind deutlich in die Höhe geschossen“, sagt Christian Schicker, Head of Business Development, Mastercard Austria.

Bargeldloses Bezahlen: schneller, bequemer, sicherer und einfacher

Mastercard und Worldline können beim Thema Cashless Payment auf langjährige gemeinsame Erfahrung zurückgreifen: So wurden schon Großveranstaltungen wie das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel mit innovativen, bargeldlosen Bezahlmöglichkeiten ausgestattet. Auch einige österreichische Fußballstadien, wie beispielsweise die Generali Arena in Wien oder die Red Bull Arena in Salzburg sind bereits cashless und wurden von Worldline mit Terminals ausgestattet. „Wir sehen es als unsere Aufgabe, den Kunden sichere, bequeme und einfache Bezahlmöglichkeiten anzubieten, wo sie gerade gebraucht werden – egal, ob online oder offline, in Supermärkten, bei Festivals, in Sportstätten oder jetzt in Restaurants“, sagt Christian Schicker. Bei Glorious Bastards werden alle Servicekräfte mit eigenen Terminals von Worldline, verbunden mit einem Ordermann Bestellsystem, ausgestattet. Damit wird die Bestellaufnahme, Bonierung und Bezahlung in einem System erfasst und ein schnellstmöglicher Service für die Gäste gewährleistet.

Zeitgemäß, hygienisch und effizient

Die rasche, bequeme und sichere Form des bargeldlosen Bezahlens entspricht nicht nur den zeitgemäßen Nutzergewohnheiten. Wenn der Umgang mit dem Bargeld – vom Kramen im Börsel bis zur Herausgabe von Wechselgeld und dem Kassasturz bei Schichtende - wegfällt, leistet dies auch einen wesentlichen Beitrag zur Hygiene. Darüberhinaus bringen Kartenzahlungen für Personal und Gastronomen mehr Effizienz und Sicherheit in die Abrechnungsvorgänge. „Worldline hat es sich europaweit zum Ziel gesetzt, den Handel und die Gastronomie mit vielfältigen Zahlungslösungen und neuen, innovativen Services zu stärken. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Pionieren wie Glorious Bastards und my Indigo“, sagt Christian Renk, Country Head Merchant Services von Worldline. In Österreich gehört SIX Payment Services seit Ende 2018 zu Worldline und damit zum größten europäischen Anbieter von Zahlungslösungen.

Medienkontakte

c/o KRAFTKINZ© GmbH
Fon +43 1 803 30 84-14 | mastercard@kraftkinz.com

Über Mastercard

Mastercard (NYSE: MA), ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Mastercard führt das schnellste Netzwerk der Welt für Zahlungsabwicklung und verbindet dabei Verbraucher, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in mehr als 210 Ländern. Die Produkte und Leistungen von Mastercard gestalten den täglichen Zahlungsverkehr – beim Shopping, auf Reisen, in der Unternehmensführung und in der Verwaltung von Finanzen – für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Folgen Sie uns auf Twitter @MastercardAUT und @MastercardNews. Diskutieren Sie mit im Cashless Conversations Blog und abonnieren Sie die neuesten Nachrichten im Engagement Bureau.

Über Glorious Bastard und my Indigo

Die Soulkitchen-Gruppe mit Sitz in Salzburg zählt zu den Wegbereitern der Markengastronomie in Österreich. Nach dem „Gastronom des Jahres 2018“ beim Rolling Pin Award und der „Goldenen Palme“ für das innovativste Gastronomiekonzept im deutschsprachigen Raum, konnte das neueste Konzept „Glorious Bastards“ 2019 die „Goldene Palme“ beim Leaders Club International Award holen. Mit den Systemkonzepten „GLORIOUS BASTARDS“ und „MY INDIGO“ bietet Gründer Heiner Raschhofer Lieblingsplätze für jeden Geschmack. Die Soulkitchen Gruppe führt auch noch weitere Individualkonzepte wie „RASCHHOFER’S ROSSBRÄU“ und „SZENE LOKAL“ und beschäftigt mittlerweile über 400 Mitarbeiter. Das Fundament dafür legte Raschhofer und sein Team 1995/96 mit den beiden „Raschhofer’s Rossbräu“ Filialen.

Über Worldline

Worldline [Euronext: WLN] ist der europäische Marktführer im Bereich Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienstleistungen. Innovationsfähigkeit ist in der Unternehmens-DNA von Worldline tief verankert. Das Leistungsportfolio von Worldline umfasst das nationale wie internationale Commercial Acquiring (Akzeptanz von Kartenzahlungen) für den stationären Handel ebenso wie im Online-Business, die hochsichere Abwicklung von Zahlungsverkehrstransaktionen für Banken und Finanzinstitute sowie Transaktionsdienstleistungen im Bereich E-Ticketing für lokale wie nationale öffentliche Einrichtungen. Mit seiner Präsenz in über 30 Ländern und innovativen digitalen Dienstleistungen ist Worldline der Zahlungstechnologiepartner der Wahl für Händler, Finanzinstitute, die öffentliche Verwaltung und Verkehrsbetriebe wie auch für Industrieunternehmen. In seinen drei Geschäftsbereichen Merchant Services, Financial Services inklusive equensWorldline, sowie Mobility & e-Transactional Services beschäftigt Worldline weltweit rund 12.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund 2,4 Milliarden Euro.

Über Mastercard
Mastercard (NYSE: MA) ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr. Unser Ziel ist es, eine inklusive, digitale Wirtschaft voranzutreiben, von der alle Beteiligten weltweit profitieren. Deshalb sorgen wir dafür, dass Zahlungen sicher, einfach und effizient abgewickelt und für jeden zugänglich gemacht werden. Unsere Innovationen und Lösungen basieren auf sicheren Daten und Netzwerken und helfen Einzelpersonen, Finanzinstituten, Regierungen und Unternehmen, die Bandbreite ihrer Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Unser „Decency Quotient“ prägt unsere Unternehmenskultur und all unsere Aktivitäten. Mit Verbindungen in mehr als 210 Ländern und Gebieten tragen wir so zu einer nachhaltigen Welt bei, die für alle vielfältige Möglichkeiten eröffnet.